Nach getaner Arbeit

Gunter Demnig in der Bornstraße, Dritter von links
Gunter Demnig in der Bornstraße, Dritter von links

Seit vergangenem Mittwoch halten Stolpersteine die Erinnerung an Familie Moses, ehemalige Bewohner des Hauses Bornstraße 32, wach. Routiniert ließ Gunter Demnig die beiden Messingplatten in den Gehweg vor dem Haus ein. Gestiftet wurden sie von den Initiatoren der Aktion „Grindel Leuchtet„.

Grüße aus dem Grindelviertel, Wolfgang Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.