Kultur im Gartenzimmer

Sonia Simmenauer, Salongründerin mit Weitblick
Sonia Simmenauer, Salongründerin mit Weitblick

Den Impuls hatte Sonia Simmenauer frühmorgens direkt nach dem Joggen. Herr Fläschner, der Besitzer der Druckerei am Grindelhof, berichtete ihr er wolle aufhören, der Laden würde frei werden.

Das war die Geburtsstunde des Café Leonar und des Jüdischen Salons. Die Erfolgsstory des Cafés kennen wir. Jetzt aber, nach längeren Umzugswirren, hat auch der Jüdische Salon wieder seinen Platz gefunden – wie früher im „Hinterzimmer“ des Cafés, nur viel schicker.

Hier kann man „intellektuell spazieren gehn“ und „es geht um die Fragen, nicht um Antworten“ sagt mir Frau Simmenauer, während wir im Salonzimmer mit schönem Blick in den begrünten Innenhof sitzen. Salon-Kultur mitten im Grindel.

Herzliche Grüße, Wolfgang Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.