Archiv der Kategorie: Spaziergang durchs Viertel

Comics und Mangas statt Burger und Pommes

Comic-Messe mit Manga-Kochkurs über BENTO
Liebevoll genähte und gebastelte Figur © Comic-und Mangaconvention HH

Gleichgesinnte treffen sich seit Jahren traditionell zur Comic- und Mangaconvention in Rotherbaum in der UNI-Mensa.

Dabei geht es um ein Mix aus Cosplayern, Original-Art, Comic- und Manga-Heften, Schnäppchen, Figuren und anderem Merchandise. Präsentiert wird es von Händlern und Künstlern, die live zeichnen und signieren.

Wer Lust hat, sich in diese Welt der Fantasie fallen zu lassen, kann das am kommenden Sonnabend den 16.03.2019 tun. 10:00 bis 17:00 Uhr, UNI-Hauptmensa, Schlüterstraße 7 in Hamburg.

Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen schon jetzt ein Wochenende voller Fantasie. Viele Grüße aus der Grindelallee, Wolfgang Philipp

Wohin steuert das ABATON?

ABATON, nach Elwardt kommt Grassmann
Wächter der Nacht – der Fernsehturm   Foto: philipp

ABATON – geht eigentlich immer! Vielleicht geht es Ihnen da wir mir. Da ist schon wichtig, wer dort hinter dem Steuer steht, also das Programm macht.

Bis Ende letzten Jahres, fast 30 Jahre lang, war das erfolgreich Matthias Elwardt. Für den Betriebswirt mit Ausbildung in Theater- und Medienwissenschaften hat Kino auch einen kulturgeschichtlichen Aspekt. Was ihn darüber hinaus geleitet hat, kommt gut im Interview des Nachrichtenmagazins Eimsbütteler Nachrichten zum Ausdruck.

Jetzt steht Philip Grassmann zusammen mit seinem Bruder am Steuer. Der Journalist und ehemalige Chefredakteur der Wochenzeitung der Freitag hat präzise Vorstellungen. Er wünschte sich einmal, dass das Abaton „auch politischer“ werden soll. Was wiederum ihn leitet, zeigt ein im der Freitag veröffentlichter Fragebogen.

Beiden Herren wünsche ich auf jeden Fall ein glückliches Händchen.

Inzwischen ist es wieder hell und die Sonne scheint. Mit großer Freude also wünsche ich Ihnen einen angenehmen und sonnigen Tag. Ihr Wolfgang Philipp

 

Wo gestern noch die Baracke stand

Grundstück für das MIN Forum am Campus Bundesstraße, Rotherbaum
… nur noch ein Häufchen Erde   Foto: philipp

Bedrohlich wirkt sie schon. Die Fassade auf der rechten Seite Beim Schlump, wenn ich aus der Schanze vom Sport komme.  Dort entsteht das „Haus der Erde“, Teil des neuen Campus beim Geomatikum.

Jetzt geht das Bauen unübersehbar an der Bundesstraße weiter. Auf dem Grundstück, wo einst die Baracke wie aus vergangener Zeit stand, soll das neue „MIN-Forum“ für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften entstehen.

Vor kurzem berichteten öffentlich die für das direkte Drumherum Verantwortlichen über umgesetzte und geplante Maßnahmen. Klar, der Bau eines solchen Projektes berührt die unterschiedlichsten Befindlichkeiten. Kein leichtes Unterfangen. Die Aussage allerdings, dass zumindest die Chemie von der Bundesstraße nach Bahrenfeld umziehen wird, verwundert mich schon. Laut WELT soll Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank diesen Umzug nach Bahrenfeld motivierend als „einmalige Chance, einen Stadtteil von Beginn an wissenschaftlich mitzudenken“ bezeichnet haben.

Zurück zur Bundesstraße. Derzeit noch untersuchen Kampfmittel Spürtrupps das Grundstück. Die Fertigstellung unseres neuen Campus jedenfalls ist für 2023 geplant.

Sonnige Grüße am Valentinstag, Ihr Wolfgang Philipp