Mitten durch zwischen Radisson Blu und Dammtor

Geplante Streckenführung der U5 in Rotherbaum, Stand 2019
Der neue Weg der Hochbahn   Foto: philipp

Die Roadshow der Hochbahn für die neue U5 war perfekt. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu schnelleren Verbindungen in der Stadt.

Vollautomatisch und vor allem im Minutentakt soll sie im Untergeschoss Hamburgs fahren. Neben dem Knotenbahnhof Stephansplatz (rotes Fähnchen) sind die Haltestellen Universität und Grindelberg (jeweils blaues Fähnchen) in Rotherbaum geplant. Die Stationen können sich aber noch verschieben, wie Florian Kraft als Beauftragter der Hochbahn betont.

Wie ein großes V auf Hamburgs Stadtplan liegend, soll sich die gesamte Linie von Stellingen im Westen kommend, bei Hagenbecks Tierpark nach unten zum Hauptbahnhof und von dort wieder hoch zur Sengelmannstraße, bis nach Bramfeld im Osten ziehen. Dort im Osten ist das erste Teilstück bereits im Genehmigungsverfahren. Gebaut werden soll ab Mitte der 20iger Jahre – Fertigstellung Mitte der 30iger. Ein gigantisches Projekt, dem man wie ich finde, Vertrauen schenken sollte.

Als leidenschaftlicher Öffi treffe ich Sie vielleicht in der U-1 als Maulwurf oder eher auf Sightseeingtour im 5er. Jedenfalls, bleiben auch Sie mobil. Herzliche Grüße, Ihr Wolfgang Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.